Coaching oder Psychotherapie?

Coaching oder Psychotherapie?

Ich werde öfter gefragt, was denn nun genau der Zweck von Coaching und Psychotherapie ist und wo die Unterschiede liegen. Hier möchte ich das gern näher erläutern. Ich habe auf meinem Heilungsweg beides kennengelernt.

Warum überhaupt mit einem Fremden über persönliche Probleme reden?

Wenn man mitten in seinen Problemen steckt, ist es alleine oft schwierig, einen Ausweg zu finden. Es kann daher sinnvoll sein, einen Dritten zur Unterstützung heranzuziehen. Freunde sind dafür aus meiner Sicht manchmal nicht so gut geeignet. Zum einen, weil sie einem vermutlich eine Vielzahl von aus ihrer Sicht guten Ratschlägen geben, die aber für einen selbst nicht unbedingt passen. Jeder Mensch hat schließlich eine andere Vergangenheit, andere Erfahrungen und andere Werte.

Zudem sind Deine Freunde Teil Deines Lebens und deshalb oft nicht in der Lage, eine übergeordnete, neutrale Position (sogenannte Vogelperspektive oder Meta-Ebene) einzunehmen. Deshalb halte ich es für eine gute Idee, sich in schwierigeren Lebensphasen professionelle Hilfe durch Psychotherapie oder Coaching zu holen.

Ich möchte Dir hier zuerst einen groben Überblick über beide Herangehensweisen geben, die Unterschiede und Gemeinsamkeiten erklären und Dir am Schluss meine persönlichen Erfahrungen damit schildern.

Die Übergänge zwischen Psychotherapie und Coaching können manchmal fließend sein, es gibt jedoch meiner Ansicht nach einige Grenzen, die man im Coaching beachten sollte.

Psychotherapie: Hilfe bei psychischen Problemen durch Experten der Heilkunde

Psychotherapie darf nur von Menschen ausgeübt werden, die nach Ablegen einer oder mehrerer staatlicher Prüfungen zur Heilkunde zugelassen sind, also z.B.  von Ärzten mit Fachrichtung Psychotherapie oder Heilpraktikern für Psychotherapie. Gegenstand der Psychotherapie sind behandlungsbedürftige psychische Erkrankungen, z.B. Depressionen, Angstzustände, Traumata, Phobien, Essstörungen. Deshalb wird Psychotherapie, insbesondere wenn sie von Ärzten durchgeführt wird, auch meist von den Krankenversicherungen bezahlt (das ist von Kasse zu Kasse anders und Du solltest es vorher abklären). Psychotherapeuten wenden dabei ganz verschiedene Methoden an, z.B. Verhaltenstherapie, Gesprächstherapie oder Psychoanalyse.

Eine Psychotherapie findet üblicherweise in regelmäßigen Abständen und über einen längeren Zeitraum statt. Der Therapeut ist der Experte, er (oder sie) steuert in der Regel den Therapieprozess und entscheidet über Diagnose und Behandlungsmethoden.

Der Ansatz in der Psychotherapie ist oft problembezogen. Was ist das Problem und was ist die Ursache des Problems? Man beschäftigt sich also viel mit der eigenen Vergangenheit, um zu verstehen, warum man Probleme hat.

Raum für Gesundheitscoaching
Der Raum für Gesundheitscoaching oder Psychotherapie sollte eine angenehme und beruhigende Atmosphäre haben.

Coaching: Hilfe zur Selbsthilfe

Der Begriff „Coaching“ ist nicht geschützt und es gibt keine Zulassungsvoraussetzungen. Coaching gibt es für viele Bereiche des Lebens wie zum Beispiel Karriere oder Gesundheit. Es geht hier allerdings ganz klar nicht darum, Krankheiten zu heilen. Deshalb werden die Kosten auch nicht von den Krankenkassen übernommen.

Der Coach und der Klient bestimmen den Ablauf der Sitzungen gemeinsam. Es gibt keine festgelegte Anzahl oder Abstände zwischen den Sitzungen. Hier findest Du mehr Informationen über Coachingsitzungen mit mir.

Coaching ist vor allem zukunfts- und lösungsorientiert. Natürlich muss man sich auch mit der eigenen Vergangenheit auseinandersetzen, aber das ist nicht der Schwerpunkt.

Der Grundansatz beim Coaching ist (oder sollte es sein), dass jeder Mensch sich selbst am besten kennt. Deshalb ruht die Lösung bereits wie ein Schatz in Dir, Du bist nur allein nicht in der Lage, den Schatz zu finden. Der Coach hilft Dir sozusagen dabei, die Schatzkarte zu lesen. Aber Du entwickelst im Coaching Deine eigene Lösung, aus eigener Kraft und mit eigenen Mitteln (im Coaching nennt man das auch „Ressourcen“).

Dadurch merkt man, dass man „selbst-wirksam“ sein und handeln kann, und bekommt Selbst-Vertrauen.

Der Experte im Coaching ist also der Klient selbst.

Deshalb ist für mich die Grenze da, wo es einem Klienten körperlich oder psychisch so schlecht geht, dass er nicht mehr für sich selbst sorgen kann. Hier würde ich auf jeden Fall eindringlich empfehlen zum Arzt und/oder Psychotherapeuten zu gehen. Ganz besonders gilt das natürlich, wenn man als Coach den Verdacht hat, dass der Klient Zeichen schwerer Depression, Psychosen oder Suizidgefahr aufweist.

Qual der Wahl, Coaching oder Psychotherapie?

Möglicherweise kann man auch aus beidem Nutzen ziehen. Und damit wären wir bei meiner eigenen Erfahrung.

Meine eigene Erfahrung:

Ich hatte vor Jahren einen Burnout. Damals fand ich die Kombination aus Psychotherapie (durch eine Fachärztin für Psychotherapie und Psychiatrie) und Coaching sehr hilfreich. Mit Coaching-Sitzungen habe ich erst etwas später begonnen, als ich durch verschiedene Maßnahmen meiner Therapeutin stabiler war.

In der Psychotherapie ging es für mich vor allem darum, meine Vergangenheit zu analysieren und zu verstehen, was zu meinen Problemen geführt hatte. Es half mir auch sehr, dass ich manchmal einfach nur alles Schwere dort abladen konnte und Verständnis fand.

Im Coaching dagegen erarbeitete ich gemeinsam mit meinem Coach Strategien für einen guten Umgang mit mir selbst und anderen und bessere Wege zur Bewältigung von Problemen und Konflikten. Ich nahm aus jeder Sitzung einen Plan oder eine Hausaufgabe mit.

Auch heute gehe ich noch gelegentlich zu meiner Therapeutin oder suche mir – ja nach Anliegen – einen Coach. Denn ich möchte mich immer weiterentwickeln und manchmal brauche ich dabei Unterstützung.

Noch Fragen?

Ich hoffe, mein Artikel hat Dir geholfen, den Sinn von Coaching und Psychotherapie und die Unterschiede besser zu verstehen. Schreib mir gerne, wenn Du noch Fragen hast.

Ein Gedanke zu „Coaching oder Psychotherapie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.